Parodontologie

Parodontologie

Zu den Erkrankungen des Zahnhalteapparates zählen die Zahnfleischentzündung (Gingivitis) sowie die Entzündung des Zahnhalteapparates mit Bildung von Zahnfleischtaschen und mit der Zeit voranschreitendem Knochenabbau (Parodontitis).
Die Etablierung pathogener, d. h. krankmachender Bakterien und anderer Erreger in der Mundhöhle führt erwiesenermaßen zu gesundheitlicher Belastung des gesamten menschlichen Organismus. Systemische Erkrankungen wie Diabetes, Herzkreislaufschädigungen, Arteriosklerose sowie Herzerkrankungen werden nachweislich begünstigt.
Auch ist es wissenschaftlich seit vielen Jahren erwiesen, dass spezielle Bakterienstämme einer akuten Parodontitis Frühgeburten bei Schwangeren begünstigen, da sie über den Blutkreislauf die Gebärmutterfunktion negativ beeinflussen.
95% aller im menschlichen Körper festgestellten Bakterien stammen aus der Mundhöhle. Das lässt nur eine Schlussfolgerung zu: Krank beginnt im Mund!

Diagnostik & Therapie

Behandlungen

Die wichtigsten Behandlungsmethoden bei ZMK

Menü