Implantate

Implantologie | Sofortimplantologie

Fühlen Sie sich jung, gesund und vital – und gewinnen Sie mit Hilfe der Implantologie Ihr schönstes Lächeln zurück!

Ihnen fehlen im Ober- oder Unterkiefer einzelne, mehrere oder alle Zähne? Sie fühlen sich dadurch unwohl und leiden unter Einschränkungen im alltäglichen Leben? Möglicherweise haben sich bei Ihnen aus diesem Zustand auch schon weitere gesundheitliche Beschwerden entwickelt, die es zu behandeln gilt. Egal ob jung oder alt – hierbei handelt es sich um eine Situation, zu der eine Vielzahl an unterschiedlichen zahnmedizinischen Gründen geführt haben können.

Was zählt: Sie möchten sich wieder jung, gesund und vital fühlen – und Ihre Umwelt mit einem schönen Lächeln begeistern. Wir können Sie mit vielseitigen Maßnahmen aus dem Fachgebiet der Implantologie dabei unterstützen, dieses Ziel zu erreichen.

Weitere interessante Themen in der Implantologie:

Das kosten Zahnimplantate

Die Kostenfrage ist eine der am häufigsten gestellten Fragen im Kontext von Zahnimplantaten. Es wäre jedoch unseriös, einen Pauschalpreis für eine implantologische Behandlung festzulegen, da diese aus zahlreichen individuellen Faktoren besteht, die von Patient zu Patient stark variieren können. Wir haben 3 Fallbeispiele aus unserer Praxis.

Mehr lesen

Im Zuge einer implantologischen Behandlung kann Ihnen eine durch ein Zahnimplantat getragene Krone ein schönes Ergebnis zum Schließen einer Einzelzahnlücke ermöglichen.
Das Zahnimplantat, sozusagen die „künstliche Zahnwurzel“, ist so fest im Kieferknochen verankert, dass es keinerlei Einschränkungen im Essverhalten gibt. Selbst Kronen, Brücken und Prothesen können problemlos eingesetzt werden.

Da die „künstliche Zahnwurzel“ die Kaukräfte in den Kieferknochen weiterleitet, wird der Knochen auch weiterhin natürlich belastet. Diese Maßnahme verhindert Knochenschwund, der insbesondere durch fehlende Zähne vorangetrieben wird. Die neuen Zahnimplantate verleihen Ihnen ein neues Lebensgefühl – und ein sicheres Gefühl beim Sprechen, Essen und Lachen. Bei richtiger Pflege genießen Sie die Vorteile ein Leben lang.

Die Funktion sowie Ästhetik der Zahnreihe werden mit einer implantologischen Behandlung somit wiederhergestellt – und Sie gewinnen im Anschluss an die Behandlung Ihr schönes Lächeln zurück.

Übrigens:

Ihre Nachbarzähne werden aufgrund der Zahnimplantate nicht beschliffen. Ihnen bleibt damit eine gesunde Zahnsubstanz erhalten.

Das Fachgebiet der Implantologie bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Dabei können Sie beruhigt sein: Dank modernster Technologien und Materialien, die in der Implantologie zum Einsatz kommen, unterscheiden sich Zahnimplantate heute weder optisch noch funktional von echten Zähnen. Um Ihnen hochwertige Qualitätsarbeit sichern zu können, greifen wir stets auf die Handwerkskunst unserer qualifizierten Zahntechniker aus dem eigenen ZMK Meisterlabor zurück.

Zahnimplantate beugen vor allem dem Knochenverlust vor, da sie den Kieferknochen weiterhin natürlich belasten. So verhindern sie, dass sich der Knochen abbaut. Das ist ihr klarer Vorteil gegenüber einer Brücke. Ein weiterer großer Pluspunkt der Implantologie bzw. der Zahnimplantate gegenüber der klassischen Brücke ist, dass gesunde Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.
Auch wenn die Nachbarzähne Defekte aufweisen und überkront werden müssen, kommt es dank der implantologischen Lückenversorgung zu keiner zusätzlichen Belastung der Rest- und Nachbarbezahnung.

Ob und wie viele Implantate letztlich in einem Fall eingesetzt werden, hängt immer von der Größe der Zahnlücke ab.

Fehlen in der Zahnreihe mehrere Zähne, sollte diese Lücke in jedem Fall wieder durch ein Zahnimplantat geschlossen werden. Denn sonst besteht nicht nur die Gefahr von Knochenverlust, sondern auch von Zahn- und Kieferfehlstellungen.

Fehlen dem Patienten im Ober- und oder Unterkiefer alle oder fast alle Zähne, können mithilfe von Zahnimplantaten ganze künstliche Zahnreihen fest mit dem Kiefer verbunden oder herausnehmbare, implantatgetragene Prothesen gefertigt werden.

Diese Möglichkeiten der Implantologie bieten nicht nur ästhetische, sondern insbesondere auch funktionelle Vorteile gegenüber der sonst üblichen herausnehmbaren, klassischen Prothese, die umgangssprachliche als „Dritte Zähne“ bezeichnet werden.

Diesen Unterschied werden Sie spüren: Der Gaumen zum Beispiel wird nicht von Prothesenmaterial bedeckt. So können Sie wieder jede Speise essen – und diese auch genießen! Zudem werden Einschränkungen bei einfachen, alltäglichen Bewegungen wie z. B. Kauen verhindert. Schmerzhafte Druckstellen werden vermieden, da die Prothese auf den Zahnimplantaten nicht verrutscht.

Unsere Zähne belasten den Kieferknochen auf natürliche Weise und können verhindern, dass der Knochen sich zurückbildet. Fehlen Zähne, so fehlt auch die Belastung für den Knochen. Dies führt automatisch zu Knochenverlust. Hierbei handelt es sich um eine Kettenreaktion, die dann das Einsetzen von Zahnimplantaten erschwert.

Ist der Knochenverlust schon weiter fortgeschritten, kann unter Umständen auch diesen betroffenen Patienten geholfen werden. Eine solide Knochenbasis lässt sich zum Beispiel in einem ambulanten Eingriff mit Eigenknochen, Knochenersatzmaterialien oder noch besser durch Einsatz von körpereigenen Wachstumsfaktoren wieder aufbauen. Bei erfolgreicher Behandlung wird auch das Einsetzen von Zahnimplantaten wieder möglich.

Die Sofortimplantation ist die modernste, fortschrittlichste und zugleich schonendste Methode, da in der Regel nur ein operativer Eingriff nötig ist.
Dabei wird das leere Zahnfach, dass durch die Zahnextraktion entstanden ist, im gleichen Eingriff für das Einbringen des Implantats genutzt. Eventuell vorhandenes entzündetes Gewebe wird entfernt und mittels Laser so vorbereitet, dass eine optimale Basis für das einzubringende Implantat geschaffen wird. Die anschließend automatisch einsetzenden Heilungsprozesse des Körpers können optimal genutzt werden, um das Implantat zu stabilisieren und es fest mit dem Kieferknochen verwachsen zu lassen.
Unabhängig von reduzierten Kosten und einer verkürzten Behandlungsdauer hat diese Methode noch einen weiteren, wichtigen Vorteil: Das optische Erscheinungsbild ist direkt wieder hergestellt und die Lücke, die insbesondere im Frontzahnbereich die betroffene Person sehr einschränkt, wird umgehend geschlossen.

Voraussetzungen für diese Methode:

  • Es muss eine stabile Knochensubstanz vorhanden sein. Nur so ist es möglich, dass sich das Gewinde des Sofortimplantats fest in den Kieferknochen hineindreht und somit ausreichend Stabilität erreicht.
  • Eine tiefgehende eitrige Entzündung im Bereich der Zähne und speziell des Kieferknochens muss vor dem Setzen des Implantats zunächst ausheilen.

Morgens unsere Zahnarztpraxis ZMK betreten und schon am frühen Nachmittag mit neuen, festen Zähnen wieder verlassen: Mit der Implantologie MethodeFeste Zähne, sofort!“ kommen Sie innerhalb von nur einer Behandlung zu einer fest verschraubten Brücke. Dabei benötigen Sie – je nach Kiefer – nur vier bis sechs Implantate. Eine Vollnarkose ist nicht nötig, aber auf Wunsch natürlich möglich.

Sie möchten mehr darüber erfahren? Dann besuchen Sie doch unsere Infotage, die wir in regelmäßigen Abständen in unseren Standorten anbieten. Infotag-Termine, einen fundierten ersten Eindruck und Antworten auf erste Fragen finden Sie auch auf unserer Themenwebseite: „Feste Zähne“

Immer einen Schritt voraus: Mit dem innovativen und modernen Verfahren der 3D-Implantologie setzen wir neue Maßstäbe!

Dazu werden im ersten Schritt mittels der DVT-Technik dreidimensionale Röntgenschichtaufnahmen vom Schädel und Kiefer des Patienten erstellt. So erhalten wir sehr exakte 3D-Bilder der komplexen Schädelanatomie, der Zähne, Kieferknochen und -höhle sowie dem Nervenverlauf im knöchernen Unterkieferkanal.
In enger Zusammenarbeit zwischen behandelndem Arzt und unserem ZMK Dentallabor kann auf Grundlage dieser Aufnahmen mittels einer Computersoftware eine sehr präzise Behandlungsplanung erstellt und die Bohrschablonen passgenau angefertigt werden.
Dadurch wird eine exakte chirurgische Umsetzung ermöglicht, da wichtige anatomische Strukturen des Kiefers und der Nervenbahnen bis ins kleinste Detail beurteilt und bei der eigentlichen Implantation geschützt werden können. Infolgedessen ist die Platzierung der Implantate einfacher, genauerer und sicherer.

Insbesondere bei der Versorgung von Patienten mit einem zahnlosen Kiefer oder bei schwierigen anatomischen Bedingungen garantieren wir so einen optimalen Behandlungsverlauf, der zugleich auch noch minimalinvasiv und dementsprechend mit sehr geringen Komplikationen und weniger Schmerzen verbunden ist.

Ich wollte mich nur noch einmal bedanken!

Danke das du und deine Praxis so krasse Arbeit leisten und alles Menschenmögliche macht. Und auch einen großen Dank an Herrn M., der extra an seinem freien Tag gekommen ist. Zwar sitzt das obere Provisorium nicht 100 %, aber seit langem habe ich keinen Druck mehr auf den Front-Implantaten.
Nochmals danke, ich weiß gar nicht, ob du ahnen kannst, was für Arbeit du und deine Kollegen jeden Tag machen – aber ihr ändert das Leben eines Menschen von jetzt auf gleich krass positiv! […]

– D.W. aus Hamburg

Wie entsteht ein optimales Ergebnis in der Implantologie?

Durch moderne Diagnostik in der Implantologie können wir in unserem Zahnmedizinischen Versorgungszentrum ZMK jeden Behandlungsschritt zum Einsetzen Ihrer Implantate genau planen. Neueste Technik und innovative Methoden, die bei uns täglich eingesetzt werden, leisten hierzu einen wichtigen Beitrag und bestimmen maßgeblich den Behandlungserfolg.

Mithilfe von computergestützten, dreidimensionalen Darstellungen und fortschrittlicher Röntgentechnik erhalten unsere Zahnärzte gezielte Informationen. So können wir auf Basis der naturgetreuen Simulation die individuelle Behandlungsmethode unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Ansprüche auswählen. Selbstverständlich nehmen wir uns bei der Planung der weiteren Vorgehensweise Zeit, klären mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch die einzelnen Schritte und beantworten eingehend Ihre Fragen.

Für ein optimales Gesamtergebnis arbeiten wir in der Implantologie mit einem interdisziplinären Team aus Oralchirurg und Prothetiker seit Jahren eng zusammen und bündeln auf diese Weise jahrzehntelanges, breitgefächertes Know-how. Bei Ihrem perfekten Endergebnis werden wir dabei in jeder Hinsicht durch unser ZMK Meisterlabor unterstützt.

 

Behandlungen

Die wichtigsten Behandlungsmethoden bei ZMK